Davis Cup

Davis-Cup-Finale: Goffin führt belgisches Quartett an

David Goffin ist Belgiens Topspieler im Davis-Cup-Finale Ende November gegen Gastgeber Frankreich. Selbstbewusstsein tankte er durch seinen Sieg gegen Rafael Nadal zum Auftakt des ATP-Finale.

14.11.2017 15:02 Uhr / SID
Belgien will mit Goffin den ersten Davis-Cup-Titel holen
Belgien will mit Goffin den ersten Davis-Cup-Titel holen © AFPSIDEMMANUEL DUNAND

Paris - David Goffin führt als Topspieler das belgische Aufgebot im Davis-Cup-Finale gegen Gastgeber Frankreich in Lille vom 24. bis 26. November an. Der Weltranglisten-Achte hatte am Montag beim ATP-Finale in London Branchenprimus Rafael Nadal (Spanien) in seinem ersten Gruppen-Match in drei Sätzen bezwungen und hat gute Chancen auf den Halbfinaleinzug.

Belgiens Kapitän Johan van Herck nominierte dasselbe Team, das sich im Halbfinale gegen Australien (3:2) durchgesetzt hatte. Neben Goffin spielen Steve Darcis, Ruben Bemelmans und Arthur De Greef für die Gäste, die bei ihrer dritten Final-Teilnahme endlich ihren ersten Davis-Cup-Titel holen wollen. In der ersten Runde hatten die Belgier in Frankfurt mit 4:1 gegen die deutsche Mannschaft gewonnen.

Der neunmalige Champion Frankreich setzt auf Jo-Wilfried Tsonga, Lucas Pouille sowie seine Doppelspezialisten Pierre-Hugues Herbert und Nicolas Mahut. Die Équipe Tricolore um Teamchef Yannick Noah hatte im Halbfinale Serbien mit 3:1 bezwungen und greift nach dem ersten Titel seit 2001.

Tennis-News

Tennis-Galerien

Spielersuche, Turnierkalender, LK-Portraits, etc. - Registriere Dich jetzt kostenlos in mybigpoint! Deutschlands größtem Spielerportal!

Mehr lesen

Quiz

SOS-Kinderdorf

Facebook