Fed Cup

Fed-Cup-Teamchefin erklärt ihren Rücktritt

Mauresmo tritt als Frankreichs Teamchefin ab

Die frühere Tennis-Weltranglistenerste Amelie Mauresmo tritt nach mehr als vier Jahren als Teamchefin der französischen Fed-Cup-Mannschaft zurück. Erst am Wochenende unterlagen die Französinnen im Finale Tschechien.

14.11.2016 16:50 Uhr / SID
Mauresmo ist in der Erwartung eines weiteren Kindes
Mauresmo ist in der Erwartung eines weiteren Kindes © AFPSID

Paris - Die frühere Tennis-Weltranglistenerste Amelie Mauresmo (37) tritt nach mehr als vier Jahren als Teamchefin der französischen Fed-Cup-Mannschaft zurück. Das gab die zweimalige Grand-Slam-Siegerin am Montag und damit einen Tag nach der Finalniederlage gegen Titelverteidiger Tschechien (2:3) bekannt. Mauresmo erwartet ein Baby.

Die frühere Wimbledon- und Australian-Open-Siegerin hatte den Posten im Sommer 2012 übernommen und das Team aus der Zweitklassigkeit bis ins Finale der Meisterschaft für die Damen-Nationalmannschaften geführt.

Tennis-News

Tennis-Galerien

Spielersuche, Turnierkalender, LK-Portraits, etc. - Registriere Dich jetzt kostenlos in mybigpoint! Deutschlands größtem Spielerportal!

Mehr lesen

Countdown

Tickets

Quiz

SAT.1 Gold

Galerie

SOS-Kinderdorf

Facebook