Australien

Daviscup: Australischer Sportdirektor tritt zurück

Zwei Jahre nach seiner Demission als Kapitän der australischen Daviscup-Mannschaft gibt Patrick Rafter auch das Amt als Verbands-Sportdirektor zurück.

17.02.2017 09:28 Uhr / SID
Patrick Rafter (l.) tritt als Sportdirektor zurück
Patrick Rafter (l.) tritt als Sportdirektor zurück © AFPSIDJEAN-SEBASTIEN EVRARD

Sydney - Zwei Jahre nach seiner Demission als Kapitän der australischen Daviscup-Mannschaft ist Patrick Rafter auch von seinem Amt als Sportdirektor des nationalen Verbandes zurückgetreten.

Der ehemalige Weltranglisten-Erste, der zweimal die US Open gewann, begründete seine Entscheidung mit seinem weiterhin gespannten Verhältnis zu den beiden Topspielern Bernard Tomic und Nick Kyrgios.

Zumindest übergangsweise soll Rafters Landsmann Wally Masur den 44-Jährigen ersetzen. "Es ist besser für mich, vorerst nicht mehr mit Tomic und Kyrgios zu reden. Zur Zeit weiß ich nicht einmal, wo sie sind", sagte Rafter.

Tennis-News

Spielersuche, Turnierkalender, LK-Portraits, etc. - Registriere Dich jetzt kostenlos in mybigpoint! Deutschlands größtem Spielerportal!

Mehr lesen

Countdown

Tickets

Quiz

SAT.1 Gold

Galerie

SOS-Kinderdorf

Facebook