Zverev zieht nach Sieg gegen Isner in die K.o.-Runde ein - Bildquelle: AFPSIDGLYN KIRKZverev zieht nach Sieg gegen Isner in die K.o.-Runde ein © AFPSIDGLYN KIRK

London - Alexander Zverev (21) hat sich als erster Deutscher seit 15 Jahren für die K.o.-Runde beim Saisonfinale der besten acht Tennisprofis qualifiziert. Der gebürtige Hamburger setzte sich in seinem letzten Vorrundenspiel in London gegen John Isner (USA) nach 1:21 Stunden 7:6 (7:5), 6:3 durch und folgt Gruppensieger Novak Djokovic ins Halbfinale.

Dort trifft Zverev am Samstag (15.00 Uhr MEZ/Sky) auf Rekordsieger Roger Federer (Schweiz). Der Weltranglistenerste Djokovic spielt in der Neuauflage des Wimbledonfinals gegen Kevin Anderson (Südafrika) um den Einzug ins Endspiel. Am Freitagabend trifft Djokovic zuvor im sportlich unbedeutenden Gruppenfinale auf Marin Cilic (Kroatien).

Als letzter Deutscher vor Zverev hatte Rainer Schüttler beim ATP-Finale das Halbfinale erreicht. Der neue Trainer der Wimbledonsiegerin Angelique Kerber überstand bei seiner einzigen Teilnahme 2003 in Houston/Texas die Gruppenphase, scheiterte dann jedoch an Andre Agassi. Einzige deutsche Sieger sind bislang Boris Becker (1988, 1992, 1995) und Michael Stich (1993).

Tennis-Galerien