- Bildquelle: AFPSIDGLYN KIRK © AFPSIDGLYN KIRK

London - David Goffin hat als erster Belgier überhaupt das Halbfinale beim ATP-Finale erreicht. In London besiegte der Weltranglistenachte im entscheidenden Vorrundenmatch den Österreicher Dominic Thiem (Nr. 4) mit 6:4, 6:1 und feierte seinen zweiten Erfolg im dritten Spiel. 

Nach 1:12 Stunden verwandelte Australian-Open-Viertelfinalist Goffin seinen zweiten Matchball. Als Zweiter der Pete-Sampras-Gruppe trifft der 26-Jährige am Samstag auf Roger Federer (Nr. 2), den ungeschlagenen Gewinner der Boris-Becker-Gruppe. Der Grand-Slam-Rekordchampion aus der Schweiz hatte sich den Titel beim Saisonabschluss-Turnier bereits sechsmal geholt, zuletzt 2011.   

Im anderen Halbfinale der mit acht Millionen Dollar dotierten Hallenveranstaltung stehen sich ebenfalls am Samstag der Bulgare Grigor Dimitrow (Nr. 6) und Jack Sock (Nr. 8) gegenüber. Der US-Amerikaner hatte am Donnerstagabend das entscheidende Vorrundenspiel gegen Alexander Zverev (Hamburg/Nr. 3) mit 6:4, 1:6, 6:4 gewonnen.

Goffin hatte in dieser Saison rund zwei Monate wegen einer Knöchelverletzung pausieren müssen. Die Blessur erlitt er bei einem Sturz in die Courtbegrenzung in seinem Drittrundenmatch bei den French Open. "La Goff", Sohn eines Tenniscoaches aus Lüttich, verpasste daraufhin unter anderem Wimbledon.

Gegen Thiem gewann der Belgier nach einem schnellen 0:3-Rückstand fünf Spiele in Folge und holte sich wenig später mit einem spektakulären Passierschlag den ersten Satz. Thiem hatte Probleme mit seinem linken Knie und ließ sich danach behandeln. Doch Goffin, der mit seinem Heimatland auch im Davis-Cup-Finale gegen Gastgeber Frankreich (24. bis 26. November) steht, behielt vor rund 12.000 Zuschauern in der o2-Arena kühlen Kopf.

Tennis-Galerien

Gruselige US Open: So hässlich sind die Outfits der Stars

Geschmacksverirrung pur: Diese Tennisoutfits kann doch keiner schön finden. ran präsentiert das Gruselkabinett und einen Lichtblick.

WTA

ran spekuliert: Das könnte Ivanovic verkünden

Am 28. Dezember um 19 Uhr verkündet Ana Ivanovic auf Facebook etwas Großes. Die Fans sind gespannt! ran.de hat sich vorab ein paar nicht ganz ernstgemeinte Gedanken gemacht.

"Kill the bitch!" - Stalking-Opfer im Tennis

Murray, Williams, Graf - sie alle waren schon Opfer von Stalking-Attacken. Dabei sind es nicht immer Fans, die hinter dem Terror stecken. ran stellt die krassesten Fälle vor.

WTA

WTA-Finals in Singapur: Wer folgt Kerber zur WM?

Angelique Kerber will beim Turnier der besten acht Tennis-Stars erstmals den Titel holen. Wer ist bereits für die WTA-Finals qualifiziert und wer hat noch Chancen?

US-Open-Champion: So lief Kerbers Jahr 2016

Knapp 20 Jahre nach Steffi Graf ist wieder eine Deutsche die Nummer 1 der Weltrangliste. Zudem holte sich Angelique Kerber den Titel. ran.de blickt auf Angies famoses Jahr zurück.