Offene Blase an der Schlaghand - Bildquelle: AFPSIDMichael ErreyOffene Blase an der Schlaghand © AFPSIDMichael Errey

Köln (SID) - Bei seiner Rückkehr auf den Tennisplatz nach 14-tägiger Quarantäne konnte Tennisstar Novak Djokovic nur ein Kurzprogramm absolvieren. Der Weltranglistenerste sollte beim Showturnier in Adelaide gegen den Italiener Janik Sinner antreten, musste aber zunächst durch seinen Landsmann Filip Krajinovic ersetzt werden.

Nach einer medizinischen Behandlung aufgrund einer offenen Blase an der rechten Schlaghand kam der 17-malige Grand-Slam-Champion zum zweiten Satz unter dem Jubel der fast 5000 Zuschauer auf der Anlage doch noch auf den Court. "Es tut mir leid, dass ich nicht von Beginn an spielen konnte", sagte der Djoker, der den Satz mit 6:3 für sich entschied.

Djokovic bedankte sich anschließend bei den Zuschauern für deren Geduld in der letzten Zeit. "Danke, dass ihr heute und im letzten Jahr bei uns wart", sagte der 33-Jährige, "wir haben lange nicht mehr vor so einer Kulisse gespielt, das ist ein besonderer Moment."

Die Stars läuten mit dem topbesetzten Kurzevent in Adelaide die unmittelbare Vorbereitung auf die Australian Open (ab 8. Februar) ein. Zuvor (1. bis 5. Februar) findet noch der ATP Cup mit deutscher Beteiligung statt. Dort trifft unter anderem Serbien mit Djokovic auf Deutschland mit Topspieler Alexander Zverev.