Djokovic gewinnt in Cincinnati und klettert im Ranking - Bildquelle: AFPGETTY SIDMATTHEW STOCKMANDjokovic gewinnt in Cincinnati und klettert im Ranking © AFPGETTY SIDMATTHEW STOCKMAN

Köln - Wimbledonsieger Novak Djokovic setzt seinen Marsch Richtung Spitze der Tennis-Weltrangliste fort. Der Serbe rückte durch seinen Finaltriumph beim ATP-Turnier in Cincinnati gegen den Schweizer Roger Federer von Platz zehn auf sechs vor. So hoch war der "Djoker" zuletzt am 9. Oktober 2017 platziert. Danach war er im Ranking bis auf Platz 22 abgerutscht. Durch seinen Sieg in Wimbledon zog er Anfang Juli als Zehnter wieder in die Top 10 ein.

Novak Djokovic hat die Weltrangliste dreimal über insgesamt 223 Wochen angeführt. Zuletzt wurde er am 7. November 2016 nach 122 Wochen in Serie vom Briten Andy Murray als Nummer eins abgelöst.

Der Weg zurück an die Spitze ist für Djokovic allerdings noch weit. Mit 4445 Punkten liegt er noch 5595 Zähler hinter dem weiter führenden Spanier Rafael Nadal (10.040). Hinter Roger Federer (7080) und dem Argentinier Juan Martin del Potro (5500) folgt als bester deutscher Tennisprofi Alexander Zverev (Hamburg) auf Platz vier (4845).

Tennis-Galerien