Federer gewann das Finale in Dubai gegen Tsitsipas - Bildquelle: AFPSIDFederer gewann das Finale in Dubai gegen Tsitsipas © AFPSID

Köln - Grand-Slam-Rekordgewinner Roger Federer hat sich durch seinen Jubiläumserfolg auf der ATP-Tour im Ranking verbessert. Der Schweizer, der am Samstag in Dubai seinen 100. Turniersieg gefeiert hatte, kletterte in der Weltrangliste von Platz sieben auf vier. Vor dem Maestro stehen damit nur noch der Serbe Novak Djokovic, der Spanier Rafael Nadal und der Hamburger Alexander Zverev, der am gleichen Tag das Finale von Acapulco verloren hatte.

Zverevs Bezwinger Nick Kyrgios machte einen Riesensprung und verbesserte sich um 39 Positionen auf den 33. Platz. Der Australier liegt damit sechs Plätze vor dem zweitbesten deutschen Profi, dem Augsburger Philipp Kohlschreiber.

Bei den Damen blieben die Top 10 unverändert, als Nummer eins wird weiter die US-Open- und Australian-Open-Siegerin Naomi Osaka (Japan) geführt. Beste Deutsche ist auf Platz acht Wimbledonsiegerin Angelique Kerber (Kiel).

Tennis-Galerien