Roger Federer besiegt David Goffin im Finale in Halle - Bildquelle: AFPSIDCARMEN JASPERSENRoger Federer besiegt David Goffin im Finale in Halle © AFPSIDCARMEN JASPERSEN

Halle Westfalen - Der Schweizer Tennisstar Roger Federer hat zum zehnten Mal das ATP-Turnier in Halle/Westfalen gewonnen. Der 37-Jährige besiegte im Finale am Sonntag den Belgier David Goffin, der im Viertelfinale Deutschlands Spitzenspieler Alexander Zverev ausgeschaltet hatte, nach 1:23 Stunden mit 7:6 (7:2), 6:1.

Sein 102. Titel auf der Tour war für Federer ein besonderer, noch nie hatte er ein Turnier zehnmal gewonnen. Er ist nun der einzige Spieler neben dem Spanier Rafael Nadal (zwölf Titel bei den French Open, elf Siege in Monte Carlo und Barcelona), der in der Open Era eine zweistellige Anzahl an Titeln bei einem Turnier aufweisen kann.

Gleichzeitig ist Federer durch seinen Sieg bei den Noventi Open der älteste Spieler seit Ken Rosewall, der auf der ATP-Tour einen Titel gewinnt. Die australische Legende hatte 1977 in Hong Kong im Alter von 43 Jahren triumphiert.