Ab sofort fester Bestandteil der ATP-Tour: Laver Cup - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDAb sofort fester Bestandteil der ATP-Tour: Laver Cup © PIXATHLONPIXATHLONSID

London - Der von Superstar Roger Federer ins Leben gerufene Laver Cup wird offizieller Bestandteil der ATP-Tour. Das gab die Spielerorganisation am Freitag bekannt. Der Kontinentalvergleich zwischen Europa und dem Rest der Welt, der im September in Genf zum dritten Mal ausgetragen wird und sich bei Spielern und Fans großer Beliebtheit erfreut, erfährt damit eine weitere Aufwertung.

"Da ich mich dem Ende meiner Karriere nähere, ist es wunderschön zu wissen, dass der Laver Cup Teil jener Tour sein wird, der ich mehr als 20 Jahre meines Lebens gewidmet habe", sagte Federer, der mit seiner Management-Firma TEAM8 Mitorganisator des Events ist. ATP-Präsident Chris Kermode meinte: "Der Laver Cup hat binnen kürzester Zeit den Nerv der Tennis-Fans weltweit getroffen."

Weltelite ist vertreten

Bei dem dreitägigen Wettbewerb, benannt nach Australiens Tennis-Legende Rod Laver, treten sechs europäische Topspieler gegen sechs Profis aus dem Rest der Welt an. Insgesamt stehen zwölf Matches auf dem Programm. Jeden Tag finden drei Einzel und ein Doppel statt, es geht über zwei Gewinnsätze. Als Vorbild dient der Ryder Cup im Golf, dort heißt das Duell allerdings USA - Europa.

Die ersten beiden Austragungen in Prag und Chicago hatte jeweils Europa für sich entschieden. Fast die gesamte Weltelite hatte an dem Wettstreit teilgenommen, unter anderem spielten die Dauerrivalen Federer und Rafael Nadal ein vielbeachtetes gemeinsames Doppel. "Der Laver Cup ist ein Fest des Tennissports, das die Fans lieben und die Spieler begeistert aufnehmen", sagte auch der Weltranglistenerste Novak Djokovic.