- Bildquelle: AFPSIDPEDJA MILOSAVLJEVIC © AFPSIDPEDJA MILOSAVLJEVIC

Madrid - Der in der Krise befindliche frühere Tennis-Weltranglistenerste Novak Djokovic hat nach den schwachen Ergebnissen der vergangenen Monate für einen Lichtblick gesorgt. Beim ATP-Turnier in Madrid erreichte der serbische Tennisprofi durch das 7:5, 6:4 gegen den Japaner Kei Nishikori die zweite Runde. Der 30-Jährige feierte damit den ersten Sieg gegen einen der besten 20 Spieler der Weltrangliste seit fast einem Jahr.

In der zweiten Runde des mit 7,191 Millionen Euro dotierten Sandplatzturniers trifft der zwölfmalige Grand-Slam-Sieger entweder auf den Russen Daniil Medwedew oder den Briten Kyle Edmund. Djokovic hatte im Jahr 2018 bei bisher fünf Turnierstarts nicht einmal das Viertelfinale erreicht. In der Weltrangliste liegt der ehemalige Dominator derzeit auf dem zwölften Rang und damit acht Plätze vor Nishikori.

Tennis-Galerien

Gruselige US Open: So hässlich sind die Outfits der Stars

Geschmacksverirrung pur: Diese Tennisoutfits kann doch keiner schön finden. ran präsentiert das Gruselkabinett und einen Lichtblick.

WTA

ran spekuliert: Das könnte Ivanovic verkünden

Am 28. Dezember um 19 Uhr verkündet Ana Ivanovic auf Facebook etwas Großes. Die Fans sind gespannt! ran.de hat sich vorab ein paar nicht ganz ernstgemeinte Gedanken gemacht.

"Kill the bitch!" - Stalking-Opfer im Tennis

Murray, Williams, Graf - sie alle waren schon Opfer von Stalking-Attacken. Dabei sind es nicht immer Fans, die hinter dem Terror stecken. ran stellt die krassesten Fälle vor.

WTA

WTA-Finals in Singapur: Wer folgt Kerber zur WM?

Angelique Kerber will beim Turnier der besten acht Tennis-Stars erstmals den Titel holen. Wer ist bereits für die WTA-Finals qualifiziert und wer hat noch Chancen?

US-Open-Champion: So lief Kerbers Jahr 2016

Knapp 20 Jahre nach Steffi Graf ist wieder eine Deutsche die Nummer 1 der Weltrangliste. Zudem holte sich Angelique Kerber den Titel. ran.de blickt auf Angies famoses Jahr zurück.