Alexander Zverev steht in Madrid im Viertelfinale - Bildquelle: AFPSIDCHRISTOF STACHEAlexander Zverev steht in Madrid im Viertelfinale © AFPSIDCHRISTOF STACHE

Madrid - Der Weltranglistendritte Alexander Zverev (Hamburg) ist beim ATP-Masters-Turnier in Madrid der einzige deutsche Tennisprofi im Viertelfinale. Bei seinem zweiten Auftritt in Spaniens Hauptstadt nach seinem Turniersieg in München setzte sich der 21-Jährige gegen den 42 Plätze tiefer notierten Argentinier Leonardo Mayer sicher mit 6:4, 6:2 durch. 

Für Zverevs Davis-Cup-Kollegen Philipp Kohlschreiber (Augsburg) dagegen war in der Runde der besten 16 Endstation. Der München-Finalist verlor 3:6, 6:7 (7:9) gegen den südafrikanischen US-Open-Finalisten Kevin Anderson.

Zverev am Freitag gegen Isner oder Cuevas

Zverev holte gegen Mayer nur wenige Stunden nach seiner Nachtschicht beim Zweitrunden-Erfolg gegen den russischen Qualifikanten Jewgeny Donskoi durch zwei Breaks nach 38 Minuten den ersten Satz. Anschließend hatte der Wahl-Monegasse gegen den sichtlich abbauenden Südamerikaner leichtes Spiel und verwandelte nach 70 Minuten seinen ersten Matchball. Zverev spielt nun am Freitag entweder gegen den US-Amerikaner John Isner oder den Uruguayer Pablo Cuevas um den Einzug ins Halbfinale.

Für Kohlschreiber setzte sich gegen Anderson trotz einer kämpferisch erneut überzeugenden Leistung seine Negativserie fort. Im dritten Duell musste sich der 34-Jährige zum dritten Mal geschlagen geben.

Tennis-Galerien