Rublew gewinnt das Tennisturnier am Hamburger Rothenbaum - Bildquelle: POOLAFPSIDCLIVE BRUNSKILLRublew gewinnt das Tennisturnier am Hamburger Rothenbaum © POOLAFPSIDCLIVE BRUNSKILL

Hamburg (SID) - Andrei Rublew hat erstmals das Tennisturnier am Hamburger Rothenbaum gewonnen. Der 22 Jahre alte Russe schlug den Griechen Stefanos Tsitsipas in einem umkämpften Finale in der Hansestadt mit 6:4, 3:6, 7:5. Rublew krönte sich damit zum Nachfolger des Georgiers Nikolos Basilaschwili, der zuletzt zweimal an der Elbe triumphiert hatte.

Rublew zeigte im dritten Satz seine Kämpferqualitäten. Tsitsipas lag ein Break vorne und servierte zum Turniergewinn, doch Rublew schlug noch einmal zurück. Beiden Profis bleibt nun kaum Zeit zum Regenerieren, sie gehen auch bei den am Sonntag gestarteten French Open an den Start.

Als letzte Deutsche in der Einzelkonkurrenz waren im Achtelfinale Dominik Koepfer (Furtwangen) und Yannick Hanfmann (Karlsruhe) gescheitert. Im Doppel scheiterten die Paris-Titelverteidiger Kevin Krawietz/Andreas Mies (Coburg/Köln) im Viertelfinale.

Turnierdirektorin Sandra Reichel war zufrieden mit dem Verlauf in Hamburg. "Wir alle gemeinsam haben damit gezeigt, dass es auch in dieser schweren Zeit möglich ist, große Veranstaltungen sicher durchzuführen", sagte Reichel in einem Fazit vor dem Finale: "Mit insgesamt über 12.000 Zuschauern und 1200 Mitarbeitern und Akkreditierten haben wir das größte Turnier vor Fans seit der Corona-Pause durchgeführt."