ATP-Finale: Thiem gewinnt in St. Petersburg - Bildquelle: ImagoATP-Finale: Thiem gewinnt in St. Petersburg © Imago

Metz - Qualifikant Matthias Bachinger (München) hat beim ATP-Turnier im französischen Metz das Finale gegen den Franzosen Gilles Simon verloren. Nach ausgeglichenem ersten Satz war der zweite Durchgang eine klare Sache für Simon, der nach 1:19 Stunden seinen ersten Matchball zum 7:6 (7:2), 6:1 verwandelte. Beim ATP-Turnier in St. Petersburg holte sich der Österreicher Dominic Thiem nach einem 6:3, 6:1 gegen den Slowaken Martin Klizan den Titel.

Bachinger war mit einem Dreisatzsieg gegen US-Open-Halbfinalist Kei Nishikori in das erste ATP-Finale seiner Karriere eingezogen. Zuvor hatte der 31-Jährige, der seit 2005 Tennisprofi ist, erst zweimal ein ATP-Halbfinale erreicht: 2012 in Bukarest und 2014 in Stockholm.

Erster Hallen-Titel für Thiem

In St. Petersburg sicherte sich der topgesetzte Thiem seinen ersten ATP-Titel in der Halle. Gegen Klizan benötigte der 25-Jährige nur 68 Minuten für seinen dritten Turniersieg in diesem Jahr nach Buenos Aires und Lyon. Im Achtelfinale war Jan-Lennard Struff (Warstein) am Österreicher gescheitert. 

Derweil erreichte Fed-Cup-Spielerin Julia Görges beim WTA-Turnier im chinesischen Wuhan nach einer Energieleistung die zweite Runde. Die 29-Jährige aus Bad Oldesloe gewann ihr Erstrundenmatch gegen die Tschechin Marketa Vondrousova nach 2:42 Stunden 6:3, 3:6, 7:6 (7:4). Sie trifft in der zweiten Runde auf Hsieh Su-Wei (Taiwan) oder die Qualifikantin Sofia Kenin (USA). 

Die an Nummer drei gesetzte Angelique Kerber hat bei dem mit umgerechnet 2,3 Millionen Euro (2,75 Mio. US-Dollar) dotierten Hartplatzturnier in der ersten Runde ein Freilos. In der zweiten Runde droht der Kielerin ein Duell mit US-Open-Halbfinalistin Madison Keys (USA).

Tennis-Galerien