Tennis in Köln: Zverev-Brüder verlieren im Doppel - Bildquelle: AFPSIDANNE-CHRISTINE POUJOULATTennis in Köln: Zverev-Brüder verlieren im Doppel © AFPSIDANNE-CHRISTINE POUJOULAT

Köln (SID) - Alexander Zverev (23) hat neun Tage nach seinem Achtelfinal-Aus bei den French Open ein kleines Erfolgserlebnis verpasst. An der Seite seines Bruders Mischa verlor der deutsche Topspieler im Doppel sein Auftaktmatch beim Tennisturnier in Köln. Die Zverevs unterlagen im Match-Tiebreak Raven Klaasen/Oliver Marach (Südafrika/Österreich) mit 6:10, vorher hatte es 6:2, 4:6 gestanden.

Im Einzel ist Zverev in der Domstadt an Position eins gesetzt und startet nach einem Freilos am Donnerstag gegen Fernando Verdasco (Spanien) oder den dreimaligen Grand-Slam-Champion Andy Murray (Großbritannien) ins Turnier. "Klar, wenn man an eins gesetzt ist, möchte man schon das Turnier auch gewinnen", sagte Zverev am Dienstagnachmittag: "Ich freue mich, dass ich in Deutschland spielen kann."

Auch wenn ab Mittwoch wegen der steigenden Coronafälle keine Fans mehr zugelassen werden. "Das ist leider die neue Normalität", sagte er: "Es ist, wie es ist."