Das Tennis-Turnier in Washington ist abgesagt - Bildquelle: FIROFIROSIDDas Tennis-Turnier in Washington ist abgesagt © FIROFIROSID

Frankfurt/Main (SID) - Der Restart der Herren-Tennistour in Washington ist geplatzt - und befeuert damit auch Zweifel an der Austragung der US Open. Die Veranstalter des ATP-Turniers in der US-Hauptstadt, das ab dem 14. August den Neustart nach der Corona-Pause einläuten sollte, teilten am Dienstag "mit gebrochenem Herzen" die Absage mit.

In einem Statement der Organisatoren hieß es, dass die Besorgnis über internationale Reisebeschränkungen und die jüngsten Entwicklungen der Coronavirus-Pandemie zu dem Schritt geführt hätten. Zuletzt stiegen die Infektionszahlen in vielen Teilen der USA wieder rasant an. Die Entscheidung der Absage sei aus "Fairness" gegenüber Spielern und Partnern getroffen worden, damit diese Gewissheit für ihre Planungen hätten.

Die Absage des Turniers in Washington könnte auch Auswirkungen auf die US Open haben. Das Grand-Slam-Turnier ist vom 31. August bis 13. September in New York geplant. Turnierdirektorin Stacey Allaster sagte der New York Times aber, dass die Veranstalter an ihren Plänen weiter festhielten. 

Ebenfalls in Flushing Meadows in New York soll zuvor bereits das ursprünglich in Cincinnati ausgetragene Masters-Turnier stattfinden. Die Damen-Tour WTA plant ihren Start am 3. August mit dem Turnier in Palermo.