Kohlschreiber schlägt in Bendigo statt in Canberra auf - Bildquelle: AFPSIDJAVIER SORIANOKohlschreiber schlägt in Bendigo statt in Canberra auf © AFPSIDJAVIER SORIANO

Sydney - Die Buschbrände in Australien haben zur Verlegung eines Challenger-Turniers geführt, für das auch der deutsche Tennisprofi Philipp Kohlschreiber (36) gemeldet ist. Das Canberra International soll nun ab Montag im rund 600 Kilometer entfernten Bendigo im Bundesstaat Victoria stattfinden und den beteiligten Spielern die Vorbereitung auf die Australian Open (ab 20. Januar) ermöglichen.

"Die Gesundheit der Spieler, Fans, Volunteers, Mitarbeiter und Interessenvertreter ist immer unsere oberste Priorität", sagte Kim Kachel, Geschäftsführer des australischen Tennisverbands ACT. Brände in der Region, die dadurch entstandene Luftverschmutzung und die schwer berechenbaren Wettervorhersagen führten letztlich zu der Entscheidung. Australien leidet seit Wochen unter den verheerenden Buschfeuern, die schon 18 Menschen das Leben kosteten.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.