Alexander Zverev ist verärgert über die Organisatoren der US-Open. - Bildquelle: imago images/PixsellAlexander Zverev ist verärgert über die Organisatoren der US-Open. © imago images/Pixsell

München/Flushing-Meadows - Seit gestern finden die US Open mit besonderen Sicherheitsvorkehrungen im New Yorker Flushing-Meadows-Park statt. Mit dabei ist auch Deutschlands Tennis-Star Alexander Zverev, der nach seinem erfolgreichen Start in das Turnier Kritik an den Veranstaltern übt.

Freude über Sieg währte kurz

Alexander Zverevs Freude über den Sieg gegen den Südafrikaner Kevin Anderson (7:6 (7:2), 5:7, 6:3, 7:5) zum Auftakt der US-Open währte nicht lange. Nachdem am gestrigen Montag mit dem Franzosen Benoit Paire ein erster Turnierteilnehmer positiv auf das Corona-Virus getestet wurde, kritisierte der 23 Jahre alte Hamburger die Veranstalter des Turniers scharf. 

"Die US Open haben nicht den besten Job gemacht, uns zu informieren. Wir haben die ganze Situation mit Benoit Paire über die Medien erfahren, wie alle anderen auch", erklärte Zverev verärgert bei "Eurosport".

Die Spieler hätten von dem positiven Test zuerst informiert werden müssen, argumentierte der Weltranglistensiebte. "Wir haben ja den Benoit die ganze Zeit gesehen. Wir müssen als Spieler auch wissen, wer mit wem zusammen war."

Paires Kontaktpersonen sollen isoliert werden

Paire selbst hatte kurz nach der Bekanntgabe Entwarnung gegeben, im Moment gehe es ihm gut und er zeige keinerlei Symptome, erklärte der Franzose in den sozialen Medien. 

Wie viele Spieler mit Paire Kontakt hatten ist bisher unklar, laut Informationen der "New York Times" müssen sich diese Spieler nun täglichen Tests unterziehen. Zudem dürfen betroffene Spieler ihr Hotelzimmer nicht mehr verlassen, auch der Zugang zu den Gemeinschaftsräumen in der "Blase" ist untersagt.

Deutsch-deutsches Duell in Runde zwei

Neben Alexander Zverev gelang auch Angelique Kerber der Sprung in die zweite Runde. Nach ihrem Sieg gegen die Australierin Ajla Tomljanovic trifft die frühere Wimbledon-Siegerin auf Anna-Lena Friedsam aus Neuwied. 

Bei den Männern gewannen sowohl Jan-Lennard Stuff, als auch der Weltranglistenerste Novak Djokovic ihre Auftaktpartien und zogen somit in die nächste Runde ein.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.