Alexander Zverev besiegt Dominic Thiem mit 6:4, 6:4 - Bildquelle: AFPAFPJAVIER SORIANOAlexander Zverev besiegt Dominic Thiem mit 6:4, 6:4 © AFPAFPJAVIER SORIANO

Madrid - Alexander Zverev (21) hat nach den BMW Open in München vor einer Woche auch das Sandplatz-Masters in Madrid gewonnen. Der gebürtige Hamburger setzte sich im Finale gegen "Angstgegner" Dominic Thiem aus Österreich 6:4, 6:4 durch.

Es war bereits der dritte Erfolg bei der hochklassig besetzten und hochkarätig dotierten Turnierserie. Im vergangenen Jahr hatte Zverev die Masters in Rom und Montreal für sich entschieden.

Zverev festigt Rang drei

Für seinen insgesamt achten Erfolg auf der ATP-Tour kassierte Zverev 1,19 Millionen Euro Preisgeld und 1000 Weltranglistenpunkte, mit denen er Platz drei im Ranking hinter den Superstars Roger Federer (Schweiz) und Rafael Nadal (Spanien) festigte.

Im sechsten Duell mit Thiem, der im Viertelfinale Nadals Siegesserie auf Sand beendet hatte, gelang Zverev sein zweiter Sieg. In der kommenden Woche treffen sich die Tennisstars beim Masters in Rom zum letzten Härtetest vor den French Open in Paris (ab 27. Mai). Zverev geht im Foro Italico als Titelverteidiger an den Start.

Tennis-Galerien