Der Davis Cup findet in Madrid statt - Bildquelle: pixathlonpixathlonSIDDer Davis Cup findet in Madrid statt © pixathlonpixathlonSID

Paris - Die ersten beiden Ausgaben des radikal reformierten Davis Cup werden 2019 und 2020 jeweils in Madrid ausgespielt. Das gaben der Tennis-Weltverband ITF und der Rechteinhaber Kosmos, die Investmentgruppe rund um den spanischen Fußballprofi Gerard Pique, am Donnerstag bekannt. Bislang war lediglich bekannt gewesen, dass Madrid Austragungsort der ersten Ausgabe des Finalturniers (18. bis 24. November 2019) wird.

Madrid hatte sich unter anderem gegen den Mitbewerber Lille durchgesetzt. Veranstaltungsort ist zunächst die Caja Magica, wo im Frühjahr auch das Madrider Sandplatz-Masters ausgetragen wird. Der Belag für das Davis-Cup-Event steht allerdings laut den Veranstaltern noch nicht fest. 2020 könnte das Turnier dann in den benachbarten Sportkomplex "Wizink Center" umziehen.

Neugestaltung des Wettbewerbs

Der traditionsreiche Nationenwettbewerb wurde für die kommende Austragung völlig neu gestaltet. Anstelle von vier bislang über das Kalenderjahr verteilten Runden mit Heim- und Auswärtsspielen in der Weltgruppe spielen künftig 18 Teams in einem einwöchigen Turnier in der zweiten Novemberhälfte um die begehrte Mannschaftstrophäe.

Für die erste Austragung sind die vier Halbfinalisten der aktuellen Saison - Frankreich, Kroatien, Spanien und die USA - gesetzt. Zwei Wildcards gingen an Großbritannien und Argentinien. Die restlichen zwölf Teilnehmer werden in Qualifikationsspielen ermittelt. Das deutsche Tennisteam um Frontmann Alexander Zverev trifft dabei am 1./2. Februar auf Ungarn.

Tennis-Galerien