John Isner legt Grundstein zum Erfolg - Bildquelle: AFPGETTY SIDMATTHEW STOCKMANJohn Isner legt Grundstein zum Erfolg © AFPGETTY SIDMATTHEW STOCKMAN

Köln - Rekordgewinner USA hat zum ersten Mal seit 2012 wieder das Halbfinale im Davis Cup erreicht. Der 32-malige Sieger führte bereits vor den beiden Schlusseinzeln im Viertelfinale in Nashville gegen das stark ersatzgeschwächte Belgien uneinholbar mit 3:0. Den entscheidenden dritten Punkt holte das Doppel Jack Sock/Ryan Harrison vor 5000 Zuschauern mit einem Viersatzsieg gegen Sander Gille/Joran Vliegen.

 

Die Belgier waren ohne ihre beiden Topspieler David Goffin und Steve Darcis angetreten, damit stand kein Akteur aus den Top 100 im Team. In den Einzeln hatten zuvor Miami-Sieger John Isner gegen Joris de Loore und Sam Querrey gegen Ruben Bemelsmans für die USA gepunktet. Der US-Gegner im Halbfinale wird im Duell zwischen Kroatien und Kasachstan ermittelt. Dort führen die Kroaten 2:1. Die USA hatten den Davis Cup zuletzt 2007 gewonnen.

Unterdessen hat auch Titelverteidiger Frankreich Kurs auf den erneuten Einzug ins Halbfinale genommen. Im Viertelfinale gegen Gastgeber Italien führen die "Musketiere" nach dem Doppel 2:1. Der Sieger des Duells trifft in der Vorschlussrunde auf den Gewinner des in Valencia laufenden Viertelfinales zwischen Spanien und Deutschland (Zwischenstand 1:2).

Tennis-Galerien