Deutschland qualifiziert sich für das Davis-Cup Finale - Bildquelle: AFPSID-Deutschland qualifiziert sich für das Davis-Cup Finale © AFPSID-

Köln - Das Teilnehmerfeld für die Davis-Cup-Finalrunde vom 23. bis 29. November in Madrid ist komplett. Wie die deutsche Mannschaft mit dem 4:1 gegen Weißrussland in Düsseldorf qualifizierten sich am Wochenende auch Australien, Österreich, Kolumbien, Kroatien, Tschechien, Ecuador, Ungarn, Italien, Kasachstan, Schweden und die USA für das Turnier der 18 weltbesten Mannschaften. 

Gesetzt waren Titelverteidiger Spanien und der letztjährige Finalist Kanada, die unterlegenen Halbfinalisten Großbritannien und Russland sowie die beiden Wildcard-Teams Frankreich und Serbien. Deutschland war 2019 im Viertelfinale an Großbritannien gescheitert. 

München als Austragungsort für Vorrundengruppe im Gespräch

Die Vorrunde mit sechs Dreiergruppen wird am kommenden Donnerstag in London ausgelost, die Matches werden in zwei Einzeln und einem Doppel über jeweils zwei Gewinnsätze entschieden. Die sechs Gruppensieger sowie die beiden besten Zweitplatzierten erreichen das Viertelfinale.

Ob die sechs Vorrundengruppen wie bei der Premiere der Finalrunde im Jahr 2019 in Madrid ausgespielt werden, entscheidet der Weltverband ITF, der momentan auch andere Optionen diskutiert. Eine davon ist die Auslagerung der Vorrunde in drei andere Städte, als Gastgeber der deutschen Mannschaft ist München im Gespräch.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.