Das deutsche Fed-Cup-Team bedankt sich in Prag bei den mitgereisten Fans für... - Bildquelle: GettyDas deutsche Fed-Cup-Team bedankt sich in Prag bei den mitgereisten Fans für die lautstarke Unterstützung. © Getty

Prag -  Die Enttäuschung im deutschen Lager war natürlich riesengroß. 1:3 hieß es am Ende im Fed-Cup-Finale gegen Tschechien. Nichts war's also mit dem ersten Erfolg in diesem traditionsreichen Teamwettbewerb nach 22 Jahren. Doch die deutsche Teamchefin Barbara Rittner gab sich bereits nach der Pleite kämpferisch: "Wir werden dieses Scheißding irgendwann holen - so wahr ich hier stehe".

So unwahrscheinlich ist das auch nicht. Denn: Nicht nur, dass das DTB-Team mit Angelique Kerber, Andrea Petkovic, Sabine Lisicki, Julia Görges und Anna-Lena Grönefeld richtig gut aufgestellt ist, die Auslosung für die kommende Fed-Cup-Saison 2015 ist für Deutschland sehr vielversprechend. In der ersten Runde treffen Kerber und Co. in Stuttgart auf Australien (7./8. Februar 2015). Eine lösbare Aufgabe.

Lösbare Aufgaben für deutsches Fed-Cup-Team

Im Halbfinale würde es dann gegen Polen oder Russland gehen - auch hier ist ein Erfolg durchaus möglich. Und im Endspiel könnte es dann zur großen Revanche gegen Tschechien (die ebenfalls eine gute, lösbare Auslosung haben) kommen - dieses Mal dann aber zu Hause, vor den eigenen Fans. Denn das Heimrecht wird beim Fed Cup immer gewechselt - und die Partie Tschechien gegen Deutschland wurde nun ja jetzt bekanntlich in Prag ausgetragen. 

Somit hätten im kommenden Jahr dann die Deutschen das Heimrecht gegen Petra Kvitova und Co. Viel schöner könnte ein Fed-Cup-Sieg nach dann 23 Jahren ja eigentlich gar nicht sein ...