Andrea Petkovic - Bildquelle: 2014 Getty ImagesAndrea Petkovic © 2014 Getty Images

Brisbane - Mit einem eindruckvollen Sieg gegen Samantha Stosur hat die Darmstädterin Andrea Petkovic im Halbfinale gegen Australien den ersten Punkt für das DTB-Team geholt. Im zweiten Einzel hat Angelique Kerber gegen Casey Dellacqua nun die Chance, die deutsche Führung weiter auszubauen.

Die Zuschauer in Brisbane erlebten einen furiosen Beginn der Partie. Beide Spielerinnen nahmen sich gleich am Anfang ihr jeweiliges Aufschlagspiel ab. Und Petkovic ließ nicht locker. Auch Stosurs zweites Aufschlagspiel ging an die deutsche Nummer zwei.

Petkovic machte genau da weiter, wo sie bei ihrem Turniersieg in Charleston vor zwei Wochen aufgehört hatte. Druckvoll und mit viel Spielintelligenz drängte sie Stosur immer wieder in die Enge und zwang die Australierin zu Fehlern und schwierigen Schlägen. In dieser Phase gab es für Stosur nur wenig einfache Punktgewinne.

Fed Cup: Petkovic sorgt schnell für die Vorentscheidung

Die Vorentscheidung im ersten Satz fiel im fünften Spiel. Stosur musste bei ihrem Aufschlagspiel wiederholt über Einstand gehen. Nach über zehn Minuten konnte Petkovic schließlich ihren fünften Breakball des Spiels zur 4:1-Führung nutzen.

Nach 38 Minuten beendete die Deutsche einen hervorragenden ersten Satz mit ihrem dritten Break des ersten Durchgangs zum 6:1-Satzgewinn.

Fed Cup: Aufschlagprobleme zu Beginn von Satz zwei

Der zweite Satz verlief zu Beginn nicht ganz nach dem Geschmack der Darmstädterin. Durch Schwächen im Aufschlagspiel der Deutschen konnte sich Stosur das Break zum 1:2 sichern. Und Petkovic hatte auch im weiteren Verlauf Probleme mit ihrem Aufschlag. Dadurch hatte sie im Gegensatz zum ersten Satz weniger einfache Punktgewinn.

Stosur wurde zunehmend stärker und zeigte vermehrt die Qualitäten, die sie über lange Zeit in den Top 10 der Weltrangliste gehalten hatte.  Sie kotrollierte das Spiel und verteidigte mit einer guten Quote im Aufschlag geschickt ihr Break.

Fed Cup: Petkovic macht die "big points"

Glücklicherweise hatte Petkovic ihre stärkste Phase als Stosur zum Satzgewinn servierte. Die Australierin konnte mit dem mutigen Spiel der 26-Jährigen nicht umgehen und musste den Ausgleich zum 5:5 hinnehmen.

Plötzlich war Petkovic wieder voll da. Im Tiebreak ging sie schnell mit 3:1 in Führung, doch Stosur konnte ausgleichen. Und als Stosur vier Matchbälle abwehren konnte, kamen auf der deutschen Bank kurzzeitig Zweifel auf, ob das Match nicht doch noch in einen dritten Satz gehen müsste. Aber im fünften Anlauf machte Petkovic den "big point" und holte sich das Match.