Görges verlor das Auftakteinzel glatt in zwei Sätzen - Bildquelle: AFPSIDTHOMAS KIENZLEGörges verlor das Auftakteinzel glatt in zwei Sätzen © AFPSIDTHOMAS KIENZLE

Stuttgart - Deutschlands Fed-Cup-Frauen liegen im Halbfinale gegen Tschechien in Stuttgart nach dem ersten Einzel zurück. Die deutsche Nummer eins Julia Görges (Bad Oldesloe) verlor zum Auftakt gegen die zweimalige Wimbledon-Siegerin Petra Kvitova deutlich mit 3:6, 2:6. Im zweiten Duell des Tages stehen sich die frühere Weltranglistenerste Angelique Kerber (Kiel) und Karolina Pliskova gegenüber.

Görges hatte gegen die aufschlagstarke Kvitova zunächst gut begonnen und sich eine 3:1-Führung erarbeitet, verlor anschließend jedoch fünf Spiele in Folge und damit nach nur 32 Minuten auch den ersten Satz. Im zweiten Durchgang fand die Weltranglistenelfte dann kaum noch zu ihrem Spiel, auch weil Kvitova vor allem bei eigenem Service extrem dominant agierte. So endete die Partie nach gerade einmal 1:03 Stunden.

In der Porsche-Arena geht es für die Auswahl des Deutschen Tennis Bundes (DTB) um den insgesamt achten Finaleinzug im prestigeträchtigen Nationenwettbewerb. Gleichzeitig ist die Partie die Revanche für die Finalpleite von 2014, als das DTB-Team in Prag 1:3 gegen die Tschechinnen verlor. Die Mannschaft von Petr Pala hat in den letzten sieben Jahren fünfmal den Titel gewonnen.

Anzeige:
Den Fed Cup gibt es live und exklusive auf DAZN!

Tennis-Galerien