Daniil Medwedew bleibt ein Anwärter auf den Titel - Bildquelle: AFPSIDDavid GrayDaniil Medwedew bleibt ein Anwärter auf den Titel © AFPSIDDavid Gray

Melbourne (SID) - Der Russe Daniil Medwedew surft weiter auf einer Erfolgswelle. Der 25 Jahre alte Sieger der ATP Finals ließ dem ungesetzten US-Amerikaner Mackenzie McDonald keine Chance, setzte sich mit 6:4, 6:2, 6:3 durch und steht zum ersten Mal im Viertelfinale der Australian Open. 

Kurz später folgte sein Landsmann und nächster Gegner Andrej Rublew. Beim Stand von 6:2, 7:6 (7:3) profitierte er von einer Aufgabe des Norwegers Casper Ruud. Damit stehen erstmals in der Ära des Profitennis (seit 1968) drei Russen in der Runde der letzten Acht bei einem Grand Slam, denn auch der Qualifikant Aslan Karazew ist weiter dabei.

Medwedew, der mit dem russischen Team vor dem Grand-Slam-Turnier in Melbourne den ATP Cup gewonnen hatte, nimmt weiter seinen ersten Triumph bei einem Majorturnier im Blick. Der letzte Russe, dem dies gelang, war Marat Safin 2005.