Alexander Zverev verpasst Australian Open-Finale. - Bildquelle: imagoAlexander Zverev verpasst Australian Open-Finale. © imago

Melbourne - Alexander Zverev hat seine erste Teilnahme an einem Grand-Slam-Finale verpasst. Der 22 Jahre alte Hamburger unterlag bei den Australian Open in der Runde der letzten Vier dem Österreicher Dominic Thiem mit 6:3, 4:6, 6:7 (3:7), 6:7 (4:7).

Zverev hätte bei seiner 19. Teilnahme an einem Grand Slam als erster Spieler seit Rainer Schüttler 2003 ebenfalls in Melbourne nach einem Titel bei einem der vier großen Turniere greifen können: Schüttler verlor damals in drei Sätzen gegen Andre Agassi (USA). Letzter deutscher Gewinner eines Grand-Slam-Turniers war 1996 ebenfalls in Melbourne Boris Becker gewesen.

Thiem trifft im Finale am Sonntag (9.30 Uhr im Liveticker auf ran.de) auf den Titelverteidiger und Rekordsieger Novak Djokovic (Serbien). Zverev hatte in Melbourne zum ersten Mal das Halbfinale bei einem Grand Slam erreicht.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.