Steht als dritter Deutscher in der dritten Runde: Struff - Bildquelle: GettySteht als dritter Deutscher in der dritten Runde: Struff © Getty

Paris - Nach Alexander Zverev (Hamburg) hat auch Jan-Lennard Struff (Warstein) die dritte Runde bei den French Open in Paris erreicht. Der 29 Jahre alte Davis-Cup-Spieler besiegte Radu Albot aus der Republik Moldau in einem packenden Match mit 7:6 (7:2), 7:6 (7:3), 6:7 (4:7), 6:2. Nach 3:14 Stunden ging beim ersten Matchball von Struff ein Volley von Albot knapp ins Aus.

Damit stehen insgesamt nur drei von 18 in Roland Garros gestarteten Deutschen in der dritten Runde: Von den sieben gestarteten Frauen ist nur Andrea Petkovic (Darmstadt) noch im Turnier.

"Ich bin sehr happy, ich war hier noch nie in der dritten Runde", sagte Struff nach seinem Kraftakt bei Eurosport. "Radu ist brutaler Fighter", ergänzte er, "wenn ich ihm den kleinen Finger gebe, nimmt er ganzen Arm. Es waren sehr viele enge Spiele, ich bin super happy, auch über die Unterstützung der Zuschauer. Es war einfach geil."