Angelique Kerber gewinnt ihr Auftaktmatch - Bildquelle: AFPGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDAL BELLOAngelique Kerber gewinnt ihr Auftaktmatch © AFPGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDAL BELLO

New York (SID) - Angelique Kerber hat ein gelungenes Comeback gefeiert und bei den US Open die zweite Runde erreicht. Die frühere Nummer eins der Tennis-Weltrangliste nahm ihre Auftakthürde in New York trotz einiger Anlaufschwierigkeiten letztlich souverän und bezwang die Australierin Ajla Tomljanovic 6:4, 6:4. In der zweiten Runde trifft Kerber, die 2016 in Flushing Meadows den Titel gewonnen hatte, entweder auf Landsfrau Anna-Lena Friedsam (Neuwied) oder Caroline Dolehide (USA).

Zwar fehlte es Kerber gegen Tomljanovic zunächst noch sichtlich an Rhythmus, verwunderlich war dies aber kaum, hatte sie doch ihr zuvor letztes Match beim Achtelfinal-Aus bei den Australian Open Ende Januar bestritten. Danach setzte Kerber erst eine Oberschenkelblessur außer Gefecht, ehe die Tour aufgrund der Corona-Pandemie eine fünfmonatige Zwangspause einlegen musste. 

Im Verlauf der Partie kam die dreimalige Grand-Slam-Siegerin immer besser zurecht, vor allem kämpferisch und körperlich war Kerber voll da. Nach 1:28 Stunden verwandelte die 32-Jährige ihren dritten Matchball.

Im Vorjahr war Kerber in New York bereits in der ersten Runde gescheitert.