Alexander Zverev trifft in Runde eins auf Kevin Anderson - Bildquelle: AFPSIDANDREJ ISAKOVICAlexander Zverev trifft in Runde eins auf Kevin Anderson © AFPSIDANDREJ ISAKOVIC

New York (SID) - Deutschlands Spitzenspieler Alexander Zverev nimmt sein Auftaktmatch bei den US Open gegen den Südafrikaner Kevin Anderson am Montag (ab ca. 20.00 Uhr MESZ/Eurosport) nicht auf die leichte Schulter. "Ich fühle mich gut. Aber es ist wahrscheinlich die schwerste erste Runde, die man als gesetzter Spieler kriegen kann", sagte Zverev vor der Partie gegen den früheren US-Open- und Wimbledon-Finalisten, der aufgrund einer Knieverletzung aus den Top 100 der Welt gerutscht ist: "Nach so einem Match weiß man genau, woran man ist."

Verzichten muss Zverev in New York auf seine beiden Trainer. Sein neuer Coach David Ferrer sei aufgrund von Terminen in Europa geblieben und werde erst beim Masters in Rom zum Hamburger stoßen, wie Zverev berichtete. Auch sein Vater Alexander senior ist nach einer kürzlichen Erkrankung am Coronavirus in Europa geblieben. "Er hat sich nicht wohlgefühlt und irgendwo auch Angst gehabt, hierher zu fliegen", sagte der Weltranglistensiebte.