Roger Federer zog ungefährdet in das Viertelfinale ein - Bildquelle: AFPSIDBEN STANSALLRoger Federer zog ungefährdet in das Viertelfinale ein © AFPSIDBEN STANSALL

Wimbledon - Rekordchampion Roger Federer ist mit seiner bislang besten Turnierleistung seinen Dauerrivalen Rafael Nadal und Novak Djokovic ins Viertelfinale von Wimbledon gefolgt. Der 37-jährige Schweizer ließ Matteo Berrettini (Italien/Nr. 17) mit 6:1, 6:2, 6:2 keine Chance und feierte den insgesamt 99. Sieg bei seinem Lieblings-Major in London. 

Federer, der weiterhin keines seiner 17 Wimbledon-Achtelfinals verloren hat, benötigte für den Erfolg gegen Berrettini nur 1:13 Stunden.

Vor Federers Erfolg hatten am "Manic Monday" mit allen 16 Achtelfinal-Partien bei Männern und Frauen bereits Nadal durch ein 6:2, 6:2, 6:2 gegen den Portugiesen Joao Sousa und Djokovic durch ein 6:3, 6:2, 6:3 gegen Ugo Humbert (Frankreich) mühelos die Runde der letzten Acht erreicht.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp