Petkovic war die letzte deutsche Spielerin im Hauptfeld - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDPetkovic war die letzte deutsche Spielerin im Hauptfeld © PIXATHLONPIXATHLONSID

New York - Fed-Cup-Spielerin Andrea Petkovic (Darmstadt) hat ihren ersten Viertelfinal-Einzug auf der WTA-Tour seit zehn Monaten verpasst. Die frühere Top-10-Spielerin unterlag bei den Bronx Open in New York nach vielen vergebenen Chancen im Achtelfinale der Italienerin Camila Giorgi in 2:43 Stunden mit 6:3, 5:7, 6:7 (3:7). 

Die 31 Jahre alte Petkovic war bei der Generalprobe für die am Montag beginnenden US Open die letzte deutsche Spielerin im Hauptfeld. Laura Siegemund (Metzingen) war am Montag in ihrem Auftaktmatch an der Rumänin Mihaela Buzarnescu gescheitert.  

Petkovic, die vor ihrem Auftritt in der Bronx zwei Erstrunden-Niederlagen in Folge kassiert hatte, lag im zweiten wie im dritten Satz mit einem Break vorne, konnte den Vorsprung aber nicht ins Ziel retten. Alleine im letzten Satz verloren beide Spielerinnen je viermal ihren Aufschlag. Zuletzt hatte Petkovic im Oktober 2018 in Luxemburg im Viertelfinale gestanden und verloren.