- Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSID © PIXATHLONPIXATHLONSID

Prag - Die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova (27) befindet sich drei Monate nach ihrer bei einer Messerattacke erlittenen Handverletzung auf dem Weg der Besserung. "Petra benutzt ihre Hand ohne Probleme im Alltag", sagte Karel Tejkal, Sprecher der Tschechin, der Nachrichtenagentur AFP: "Natürlich ist die Hand geschwächt, aber auf den ersten Blick kann man nicht sehen, dass sie verletzt war."

Den Zeitpunkt ihres Comebacks lässt Kvitova allerdings noch offen. "Petras Genesung schreitet wie geplant voran, bis jetzt gibt es keine Komplikationen. Aber wann sie zurückkommt, steht in den Sternen", sagte Tejkal.

Linkshänderin Kvitova war Ende Dezember in ihrem Appartement im tschechischen Prostejov überfallen und an der Schlaghand verletzt worden. Die fünfmalige Fed-Cup-Siegerin wurde anschließend vier Stunden lang operiert, dabei wurden Schädigungen an fünf Sehnen und zwei Nervensträngen behoben. Der Einbrecher ist noch immer nicht gefasst.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen?  Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

Tennis-Galerien

Gruselige US Open: So hässlich sind die Outfits der Stars

Geschmacksverirrung pur: Diese Tennisoutfits kann doch keiner schön finden. ran präsentiert das Gruselkabinett und einen Lichtblick.

WTA

ran spekuliert: Das könnte Ivanovic verkünden

Am 28. Dezember um 19 Uhr verkündet Ana Ivanovic auf Facebook etwas Großes. Die Fans sind gespannt! ran.de hat sich vorab ein paar nicht ganz ernstgemeinte Gedanken gemacht.

"Kill the bitch!" - Stalking-Opfer im Tennis

Murray, Williams, Graf - sie alle waren schon Opfer von Stalking-Attacken. Dabei sind es nicht immer Fans, die hinter dem Terror stecken. ran stellt die krassesten Fälle vor.

WTA

WTA-Finals in Singapur: Wer folgt Kerber zur WM?

Angelique Kerber will beim Turnier der besten acht Tennis-Stars erstmals den Titel holen. Wer ist bereits für die WTA-Finals qualifiziert und wer hat noch Chancen?

US-Open-Champion: So lief Kerbers Jahr 2016

Knapp 20 Jahre nach Steffi Graf ist wieder eine Deutsche die Nummer 1 der Weltrangliste. Zudem holte sich Angelique Kerber den Titel. ran.de blickt auf Angies famoses Jahr zurück.