Andy Murray darf den London-Marathon starten - Bildquelle: AFPSIDSAEED KHANAndy Murray darf den London-Marathon starten © AFPSIDSAEED KHAN

London - Dem zweimaligen Tennis-Olympiasieger Andy Murray wird in seiner Wahlheimat an der Themse eine große Ehre zuteil. Der 31 Jahre alte Schotte, der sich derzeit von einer Hüftoperation erholt, gibt am 28. April den Startschuss zum London-Marathon. Murray folgt damit auf Queen Elizabeth II., die das Rennen im vergangenen Jahr vom Schloss Windsor aus gestartet hatte.

"Das ist solch ein unglaubliches Rennen, das so vielen Menschen so viel bedeutet", sagte Murray: "Es werden jedes Jahr Millionen für wohltätige Zwecke gesammelt, und Menschen werden inspiriert, aktiv zu werden. Ich habe nichts als Bewunderung übrig für alle, die mitlaufen - vielleicht laufe ich eines Tages selbst mit."

Seine Tenniskarriere hat Murray noch nicht endgültig abgeschrieben, auch wenn er nach seinem bislang letzten Match in der ersten Runde der Australian Open tränenreich verabschiedet worden war. Ende Januar ließ er sich ein Hüftgelenk aus Metall einsetzen. "Ich würde sehr gerne weiterspielen, das Problem ist nur, ich weiß nicht, ob es wirklich funktionieren wird", sagte Murray zuletzt.