Mona Barthel steht in Lugano im Achtelfinale - Bildquelle: AFPSIDATTILA KISBENEDEKMona Barthel steht in Lugano im Achtelfinale © AFPSIDATTILA KISBENEDEK

Lugano - Mona Barthel hat beim WTA-Turnier in Lugano/Schweiz als erste deutsche Tennisspielerin das Achtelfinale erreicht. Die 27-Jährige aus Neumünster setzte sich in der ersten Runde nach mehreren Regenverschiebungen 4:6, 6:3, 6:4 gegen die frühere Weltranglistenzweite Swetlana Kusnezowa aus Russland durch.

Das Duell war am Mittwoch wegen der schlechten Witterung im dritten Satz beim Stand von 3:4 aus Sicht von Barthel abgebrochen worden. Nach dem Erfolg über die an Position fünf gesetzte Kusnezowa trifft Barthel auf Donna Vekic (Kroatien).

Witthöft unterliegt Flipkens

Weniger gut lief es bei der Fortsetzung für Carina Witthöft. Die Hamburgerin, am Vortag ebenfalls vom Regen gebremst, unterlag Kirsten Flipkens (Belgien) 6:1, 4:6, 3:6. Laura Siegemund (Metzingen) musste in ihrem Auftaktspiel gegen Kathinka von Deichmann aus Liechtenstein beim Stand von 6:7 (5:7), 3:2 aufgeben. Qualifikantin Tamara Korpatsch (Hamburg) spielt am Donnerstag gegen die topgesetzte Französin Kristina Mladenovic.

Die Erstrundenpartien von Witthöft und Barthel wurden dreimal wegen Regens verschoben. Bereits am Montag hätten die Spielerinnen auf dem Court stehen sollen.

Tennis-Galerien