- Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSID © PIXATHLONPIXATHLONSID

London - Tennis-Trainer Torben Beltz hat nach der Trennung von Angelique Kerber einen neuen Job auf der WTA-Tour gefunden. Der 41-Jährige, der die Kielerin im Jahr 2016 zu den Grand-Slam-Titeln in Melbourne und New York geführt hatte, arbeitet ab sofort mit der Kroatin Donna Vekic (21) zusammen.

"Sie hat viel Potenzial, und ich bin sicher, wir können gute Resultate erzielen", sagte Beltz. Die Weltranglisten-54. Vekic lobte ihren neuen Coach in höchsten Tönen: "Es ist eine tolle Möglichkeit, von einem der besten Trainer zu lernen. Ich freue mich auf diese Zusammenarbeit."

Kerber hatte vor zwei Wochen die Trennung von ihrem langjährigen Trainer und den Wechsel zum Belgier Wim Fissette bekannt gegeben. Beltz hatte Kerber bis auf eine gut zweijährige Unterbrechung (Ende 2012 bis Anfang 2015) während ihrer bisherigen Profikarriere betreut.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Tennis-Galerien

Gruselige US Open: So hässlich sind die Outfits der Stars

Geschmacksverirrung pur: Diese Tennisoutfits kann doch keiner schön finden. ran präsentiert das Gruselkabinett und einen Lichtblick.

WTA

ran spekuliert: Das könnte Ivanovic verkünden

Am 28. Dezember um 19 Uhr verkündet Ana Ivanovic auf Facebook etwas Großes. Die Fans sind gespannt! ran.de hat sich vorab ein paar nicht ganz ernstgemeinte Gedanken gemacht.

"Kill the bitch!" - Stalking-Opfer im Tennis

Murray, Williams, Graf - sie alle waren schon Opfer von Stalking-Attacken. Dabei sind es nicht immer Fans, die hinter dem Terror stecken. ran stellt die krassesten Fälle vor.

WTA

WTA-Finals in Singapur: Wer folgt Kerber zur WM?

Angelique Kerber will beim Turnier der besten acht Tennis-Stars erstmals den Titel holen. Wer ist bereits für die WTA-Finals qualifiziert und wer hat noch Chancen?

US-Open-Champion: So lief Kerbers Jahr 2016

Knapp 20 Jahre nach Steffi Graf ist wieder eine Deutsche die Nummer 1 der Weltrangliste. Zudem holte sich Angelique Kerber den Titel. ran.de blickt auf Angies famoses Jahr zurück.