Sabine Lisicki spielt ihr erstes Finale seit 2014 - Bildquelle: AFPSIDPAUL CROCKSabine Lisicki spielt ihr erstes Finale seit 2014 © AFPSIDPAUL CROCK

Taipeh - Die frühere Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki hat ihr erstes Profi-Endspiel seit mehr als vier Jahren erreicht. Die auf Weltranglisten-Platz 262 abgerutschte Berlinerin siegte am Samstag im Halbfinale des mit 125.000 Dollar dotierten Challenger-Turniers in Taiwans Hauptstadt Taipeh 1:6, 6:3, 7:5 gegen die Russin Witalija Djatschenko.

Die mit einer Wildcard ins Hauptfeld gestartete Lisicki, die im dritten Satz bereits mit 3:0 und zwei Breaks führte, trifft im Endspiel der vorletzten Station der "WTA 125s"-Serie auf die an Nummer zwei gesetzte Thailänderin Luksika Kumkhum, Nummer 81 der Weltrangliste.

Die 29 Jahre alte Lisicki, 2013 im Finale von Wimbledon der Französin Marion Bartoli unterlegen, hatte zuletzt im September 2014 in Hongkong in einem Endspiel gestanden und damals gegen die spätere Weltranglistenerste Karolina Pliskova aus Tschechien auch ihren bislang letzten Titel geholt. Danach hatte Lisicki mit großen Verletzungsproblemen und anhaltender Formschwäche zu kämpfen.

Bei einem Finalsieg würde Lisicki in der kommenden Weltrangliste auf Platz 164 vorrücken, bei einer Niederlage um Platz 200 geführt werden.

Tennis-Galerien