Kiki Bertens siegt im Finale von Cincinnati - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDKiki Bertens siegt im Finale von Cincinnati © PIXATHLONPIXATHLONSID

Cincinnati - Die Niederländerin Kiki Bertens hat beim hochkarätig besetzten WTA-Turnier in Cincinnati den größten Erfolg ihrer Tenniskarriere gefeiert. Im Finale wehrte die 26-Jährige gegen die Weltranglistenerste Simona Halep aus Rumänien einen Matchball ab und setzte sich nach 2:05 Stunden 2:6, 7:6 (8:6), 6:2 durch. Im Ranking klettert Bertens auf Platz 13 und damit so hoch wie nie zuvor.

Halep (26) verpasste nach dem Erfolg in der vergangenen Woche in Montreal ihren insgesamt 19. Titel auf der Profitour, im Tiebreak des zweiten Satzes fehlte ihr nur noch ein Punkt zum Sieg. Die French-Open-Siegerin fährt dennoch als eine der Top-Favoritinnen zu den US Open in New York (ab 27. August). Ob sie vorher, wie ursprünglich geplant, noch in New Haven an den Start geht, bleibt abzuwarten.

Deutschlands Top-Spielerin Angelique Kerber (Kiel) war beim mit 2,87 Millionen Dollar dotierten Turnier in Cincinnati im Achtelfinale an US-Open-Finalistin Madison Keys (USA) gescheitert. Die Wimbledonsiegerin gewann in der Vorbereitung auf das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres zwar nur ein Match, gilt in Flushing Meadows aber dennoch als Anwärterin auf den Titel.

Tennis-Galerien