Kerber belegt nach Wimbledon bestenfalls Platz zwölf - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDKerber belegt nach Wimbledon bestenfalls Platz zwölf © PIXATHLONPIXATHLONSID

Wimbledon - Die entthronte Wimbledonsiegerin Angelique Kerber fällt nach ihrem Zweitrunden-K.o. beim Grand-Slam-Klassiker in London aus den Top Ten der Weltrangliste. Die 31-Jährige wird nach ihrer überraschenden Zweitrunden-Niederlage gegen die US-Amerikanerin Lauren Davis im Anschluss an das Turnier erstmals seit ihrem Triumph im Vorjahr nicht mehr unter den zehn besten Tennisspielerinnen der Welt geführt.

Kerber verliert durch das frühe Ausscheiden satte 1930 Punkte und hat dann nur noch 2875 Zähler auf dem Konto. In dem am übernächsten Montag aktualisierten Ranking belegt die Kielerin damit maximal noch Platz zwölf. Dort war sie zuletzt Ende Juni 2018 notiert.

Tennis-Galerien