Ashleigh Barty ist die Nummer eins der Welt - Bildquelle: AFPSIDPAUL ELLISAshleigh Barty ist die Nummer eins der Welt © AFPSIDPAUL ELLIS

Köln - French-Open-Siegerin Ashleigh Barty hat mit ihrem Titelgewinn beim Rasenturnier in Birmingham die Spitze der Tennis-Weltrangliste erobert. "Davon träumst du als Kind. Dass es dann Realität wird, ist unfassbar", sagte die 23-Jährige, die als zweite Australierin nach Evonne Goolagong Cawley (1976) das WTA-Ranking anführt. 

Barty löste mit ihrem Finalsieg gegen Julia Görges (Bad Oldesloe) die Japanerin Naomi Osaka auf dem ersten Platz ab. Görges, in Birmingham Bartys Doppelpartnerin, gratulierte bei der Siegerehrung: "Es ist eine große Ehre für mich, Teil dieses großartigen Moments zu sein, den du hier erlebst." 

Die deutsche Wimbledonsiegerin Angelique Kerber (Kiel) rückte vor ihrer Titelverteidigung durch ihren Halbfinal-Einzug beim Turnier auf Mallorca wieder in die Top 5 vor.