Angelique Kerber rutscht in der Weltrangliste weiter ab - Bildquelle: FIRO SportphotoFIRO SportphotoSIDAngelique Kerber rutscht in der Weltrangliste weiter ab © FIRO SportphotoFIRO SportphotoSID

Köln (SID) - Angelique Kerber (Kiel) ist nach ihrem Erstrunden-Aus bei den French Open in der Tennis-Weltrangliste auf den 24. Platz abgerutscht. Schlechter platziert war die ehemalige Nummer eins zuletzt am 6. Februar 2012, als sie Position 27 belegte. Nummer eins bleibt die Australierin Ashleigh Barty.

Die Polin Iga Swiatek machte durch ihren sensationellen Triumph in Paris einen riesigen Sprung. Die 19-Jährige kletterte vom 54. auf den 17. Rang, für Swiatek ist es die mit Abstand beste Platzierung ihrer Karriere.

Bei den Männern bleibt Rafael Nadal (Spanien) trotz seines 13. Triumphs in Roland Garros mit 9850 Punkten Zweiter hinter Novak Djokovic (11.740), der Serbe baute seinen Vorsprung sogar aus, weil er eine Runde weiter gekommen war als im vergangenen Jahr. Der Hamburger Alexander Zverev (4650) folgt auf Rang sieben.