- Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSID © PIXATHLONPIXATHLONSID

Rom - Fed-Cup-Spielerin Laura Siegemund (Metzingen) ist beim WTA-Turnier in Rom bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Die letztjährige Stuttgart-Siegerin verlor ihr Match gegen die Russin Jelena Wesnina mit 6:7 (5:7), 2:6.

Damit ist beim mit 3,35 Millionen Dollar dotierten Sandplatzturnier nur noch die ehemalige Weltranglistenerste Angelique Kerber vertreten. Die Kielerin trifft in der ersten Runde am Dienstag auf die Kasachin Sarina Dijas.

Siegemunds Match war nach einer stundenlangen Regenunterbrechung erst mit Verzögerung gestartet. Die Nummer 255 der Weltrangliste nahm ihrer 200 Positionen höher eingestuften Gegnerin vier Aufschlagspiele ab, musste zugleich jedoch sechs Breaks hinnehmen. Nach 1:44 Stunden verwandelte die Russin ihren ersten Matchball. 

Tennis-Galerien

Gruselige US Open: So hässlich sind die Outfits der Stars

Geschmacksverirrung pur: Diese Tennisoutfits kann doch keiner schön finden. ran präsentiert das Gruselkabinett und einen Lichtblick.

WTA

ran spekuliert: Das könnte Ivanovic verkünden

Am 28. Dezember um 19 Uhr verkündet Ana Ivanovic auf Facebook etwas Großes. Die Fans sind gespannt! ran.de hat sich vorab ein paar nicht ganz ernstgemeinte Gedanken gemacht.

"Kill the bitch!" - Stalking-Opfer im Tennis

Murray, Williams, Graf - sie alle waren schon Opfer von Stalking-Attacken. Dabei sind es nicht immer Fans, die hinter dem Terror stecken. ran stellt die krassesten Fälle vor.

WTA

WTA-Finals in Singapur: Wer folgt Kerber zur WM?

Angelique Kerber will beim Turnier der besten acht Tennis-Stars erstmals den Titel holen. Wer ist bereits für die WTA-Finals qualifiziert und wer hat noch Chancen?

US-Open-Champion: So lief Kerbers Jahr 2016

Knapp 20 Jahre nach Steffi Graf ist wieder eine Deutsche die Nummer 1 der Weltrangliste. Zudem holte sich Angelique Kerber den Titel. ran.de blickt auf Angies famoses Jahr zurück.