Die Partie musste wegen Dunkelheit abgebrochen werden - Bildquelle: AFPSIDMANAN VATSYAYANADie Partie musste wegen Dunkelheit abgebrochen werden © AFPSIDMANAN VATSYAYANA

Köln (SID) - Fed-Cup-Spielerin Laura Siegemund (Metzingen) muss sich beim WTA-Turnier in Prag noch gedulden. In der ersten Runde wurde die Partie der 32-Jährigen am Dienstagabend aufgrund von Dunkelheit abgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt führte Siegemund gegen Mayar Sherif (Ägypten) im zweiten Satz mit 4:0, den ersten Satz hatte sie 4:6 verloren. Das Spiel wird am Mittwoch fortgesetzt.

Vergangene Woche hatte Siegemund ihr erstes WTA-Turnier nach fünfmonatiger Corona-Zwangspause in Palermo bestritten. Im Achtelfinale war sie gegen die an Position vier gesetzte Estin Anett Kontaveit ausgeschieden.