Ließ Simona Halep im Masters-Finale keine Chance: Serena Williams - Bildquelle: 2014 Getty ImagesLieß Simona Halep im Masters-Finale keine Chance: Serena Williams © 2014 Getty Images

Singapur - Topfavoritin Serena Williams hat nach einer Demonstration der eigenen Stärke zum dritten Mal in Folge das WTA-Finale gewonnen. Die Weltranglistenerste aus den USA besiegte im Endspiel von Singapur Simona Halep (Rumänien/Nr. 4) mit 6:3, 6:0 und zog durch ihren insgesamt fünften Triumph beim Saisonfinale mit Steffi Graf gleich. Rekordhalterin ist Martina Navratilova mit acht Erfolgen.

Nach nur 69 Minuten verwandelte US-Open-Siegerin Williams ihren zweiten Matchball und riss die Arme in die Höhe. Die 33-Jährige revanchierte sich damit für die in der Gruppenphase erlittene 0:6, 2:6-Pleite gegen French-Open-Finalistin Halep.

WTA-Masters: Serena beendet Tennis-Jahr zum vierten Mal als Nummer eins

Im Halbfinale hatte Williams beim 2:6, 6:3, 7:6 (8:6) gegen die frühere Nummer eins Caroline Wozniacki (Dänemark) deutlich mehr Mühe gehabt. Die 23-jährige Halep hatte sich dagegen locker mit 6:2, 6:2 gegen die Polin Agnieszka Radwanska (Nr. 6) durchgesetzt.

Die deutsche Nummer eins Angelique Kerber (Kiel) kam beim mit 6,5 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Turnier im Indoor Stadium von Singapur als erste Ersatzspielerin nicht zum Einsatz. Serena Williams, die im September in Flushing Meadows ihren 18. Grand-Slam-Titrel geholt hatte, wird zum vierten Mal nach 2002, 2009 und 2013 das Tennisjahr als Nummer eins beenden.