Bezirk 2: Top-Gesetzte marschieren bei den BZM der Aktiven souverän durch

Ellen Linsenbolz und David Fix heißen die beiden neuen Champions im Bezirk. Bei den Meisterschaften der Aktiven ließen beide nichts anbrennen und sicherten sich souverän die Titel.
Bezirk 2
Badischer Tennisverband
Spieler:innen stellen sich zum Foto auf

Vom 12.-14. Januar fanden im Gärtner Sportpark in Weiher die offenen mittelbadischen Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren statt. Unter Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden Kapazität wurden ein 28er-Herrenfeld und ein 24er-Damenfeld ausgeschrieben. Dass Ranglistenturniere im Winter etwas Besonderes sind, zeigte sich an der großen Resonanz. So landeten einige Meldungen nur auf der Nachrückerliste.

Der Damen-Wettbewerb war geprägt von einem eher niedrigen Durchschnittsalter. Nur zwei Teilnehmerinnen waren vor der Jahrtausendwende geboren. Aber genau diese beiden waren es, die sich im Endspiel zum direkten Duell trafen. Ellen Linsenbolz (Post Südstadt Karlsruhe) legte einen wahren Durchmarsch hin. Die 34-Jährige gab in ihren vier Matches nie mehr als zwei Spiele pro Satz ab. Anne Zehetgruber, Jahrgang 1994, vom TC Plankstadt musste in ihrem Auftaktmatch über die volle Distanz gehen. Im Viertelfinale und Halbfinale machte sie dann jeweils kurzen Prozess, bevor sie im Finale mit 2:6 und 1:6 das Nachsehen hatte. Aber auch wenn sich im Damen-Wettbewerb die Erfahrung durchgesetzt hat, muss um den badischen Nachwuchs nicht bange sein.  So spielte sich Lia Scalambrino, Jahrgang 2009, vom TC RW Achern mit zwei starken Siegen bis ins Viertelfinale und verlangte dort der Pos. 3 der Setzliste alles ab.

Auch der Herren-Wettbewerb war namhaft besetzt. Mit David Fix meldete die aktuelle Nr. 59 der DTB-Rangliste zum Turnier. Bereits in seinem ersten Match war klar erkennbar, welche eindrucksvolle Entwicklung der mehrfache Junior-Grand-Slam-Spieler in den vergangenen Monaten genommen hat. Ohne Satzverlust spielte sich der Bundesligaspieler des TC Wolfsberg Pforzheim ins Finale, wo er – ebenfalls in zwei Sätzen – Torben Steinorth (TC Weinheim 1902) bezwang. Steinorth wiederum gab bis dahin ebenfalls keinen Satz ab, sodass es nicht nur auf dem Papier (Pos. 1 und 2 der Setzliste), sondern auch auf dem Platz zum Duell der beiden herausragenden Spieler des Turniers kam. Für rein badische Halbfinalmatches sorgten zuvor Vincent Stickdorn (TC Hockenheim) und Tim Rode (TC Plankstadt), die sich als jeweils Ungesetzte in hervorragender Form präsentierten.

Bezirkssportwart und Turnierleiter Christian Wagner konnte sich nicht nur über seinen Geburtstag am Turniersamstag freuen, sondern auch über das starke Niveau und die fairen Matches. 

Artikel teilen

Aktuellste News

Syndication: The Register Guard South Eugene s doubles teammates Jalen Wang, left, and Ryman Yang celebrate a point during their match against Sheldon in the 6A-7 Southwest District Boys Tennis Championship at Eugene Swim and Tennis Club in Eugene. , EDITORIAL USE ONLY PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xChrisxPietsch/ThexRegister-Guardx 20644674

Meldefrist für BTV-Pokal beginnt

Sebastian Schiessl nach einer Rückhand

Altersklassen 30 und 35 spielen in Leimen um deutsche Meistertitel

Tina Manescu wartet auf den Aufschlag

Manescu marschiert zu zweitem Baden-Junior-Cup-Titel