Wildcards für deutsches Spitzentrio beim Porsche Tennis Grand Prix

Drei deutsche Spielerinnen stehen sicher im Hauptfeld des Porsche Tennis Grand Prix: Neben Angelique Kerber erhalten auch Laura Siegemund und Tatjana Maria eine Wildcard für das Stuttgarter Traditionsturnier vom 13. bis 21. April in der Porsche-Arena. Ella Seidel und Nastasja Schunk vom Porsche Talent Team können dank einer Wildcard über die Qualifikation den Sprung ins Hauptfeld schaffen.
Top News
Deutscher Tennis Bund
Laura Siegemund ist eine von drei DTB-Spielerinnen, die beim Porsche Tennis Grand Prix sicher dabei sind.

Dank einer Wildcard Tatjana Maria und Laura Siegemund im Hauptfeld des 47. Porsche Tennis Grand Prix. Die Wimbledon-Halbfinalistin von 2022 und die Gewinnerin des Porsche Tennis Grand Prix 2017 sind die aktuell erfolgreichsten deutschen Spielerinnen. Mit dem Porsche Team Deutschland treten sie zuvor am 12. und 13. April im Billie Jean King Cup gegen Brasilien an. In São Paulo geht es um den Einzug in die Finalrunde des wichtigsten Mannschaftswettbewerbs im Damentennis. 
 
„Dadurch haben sie nicht die Möglichkeit, bei uns die Qualifikation zu spielen und auf diesem Weg ins Hauptfeld einzuziehen. Deshalb unterstützen wir sie mit einer Wildcard“, sagt Anke Huber. „Es ist uns außerdem ein Anliegen, dass das Porsche Team Deutschland diese schwierige Auswärtsbegegnung mit den besten Spielerinnen bestreiten kann.“

Top-20-Wildcards für Angelique Kerber und Emma Raducanu

Die Porsche-Markenbotschafterinnen und Grand-Slam-Siegerinnen Angelique Kerber und Emma Raducanu erhalten die beiden Top-20-Wildcards, die an bestimmte Vergabekriterien der Spielerinnenorganisation WTA gebunden sind. Angelique Kerber ist die erfolgreichste deutsche Tennisspielerin der vergangenen zehn Jahre und gewann die Grand-Slam-Titel in Melbourne, Wimbledon und New York. Die Britin Emma Raducanu siegte 2021 als Qualifikantin sensationell bei den US Open und gilt als eine der interessantesten Spielerinnen auf der Tour.
 
Ella Seidel und Nastasja Schunk, zwei hoffnungsvolle Nachwuchsspielerinnen aus dem Porsche Talent Team, treten dank einer Wildcard in der Qualifikation des Porsche Tennis Grand Prix an. Ella Seidel hat sich bei den Australian Open im Januar erstmals in ihrer Karriere für ein Grand-Slam-Hauptfeld qualifiziert. Nastasja Schunk feierte mit dem Einzug ins Juniorinnen-Finale von Wimbledon 2021 ihren bisher größten Erfolg und war auch schon für das Porsche Team Deutschland im Billie Jean King Cup im Einsatz. Falls es Ella Seidel doch noch direkt ins Qualifikationsfeld schafft, würde Noma Noha Akugue nachrücken, die ebenfalls im Porsche Talent Team gefördert wird. 
 
„Uns ist es wichtig, unseren Nachwuchsspielerinnen die Chance geben, sich bei unserem Turnier mit den Besten der Welt zu messen und sich dadurch weiterzuentwickeln“, sagte Anke Huber. „Damit haben wir in der Vergangenheit stets gute Erfahrungen gemacht.“

Attraktives Show-Doppel-Turnier erster Höhepunkt am Montag

Gleich zum Auftakt des Porsche Tennis Grand Prix erleben die Besucher einen Höhepunkt aus Sport und Unterhaltung: In einem kurzweiligen Mixed-Turnier treten am Montag, den 15. April um 17 Uhr auf dem Centre-Court der Porsche-Arena Stars aus verschiedenen Sportarten mit- und gegeneinander an. Die Tennisstars bei der Premiere dieses neuen Formats sind Porsche-Markenbotschafterin und Grand-Slam-Siegerin Emma Raducanu und die ehemalige deutsche Weltklassespielerin Andrea Petkovic, dazu kommen Jugendspielerinnen des Deutschen Tennis Bundes. Ihre Doppelpartner sind bekannte Profis vom VfB Stuttgart (Fußball), den MHP Riesen Ludwigsburg (Basketball) sowie den Bietigheim-Bissingen Steelers (Eishockey) – allesamt Partnervereine der Porsche-Initiative „Turbo für Talente“. Der Sportwagenhersteller unterstützt und fördert damit seit Jahren die Nachwuchsarbeit von Sportvereinen an seinen Standorten.

Kartenvorverkauf

Tickets für den 47. Porsche Tennis Grand Prix vom 13. bis 21. April 2024 in der Porsche-Arena sind über die Turnierwebpage unter www.porsche-tennis.com oder beim Easy Ticket Service erhältlich – im Internet unter www.easyticket.de oder telefonisch unter 0711 / 2 55 55 55. Der Freitag, Samstag und Sonntag sind so gut wie fast ausverkauft.

Artikel teilen